Die DVS TECHNOLOGY GROUP vom 10. bis 13. NOvember auf der GRINDTEc in Augsburg

Ganz im Zeichen der Wende hin zur Elektromobilität legen die Unternehmen der DVS TECHNOLOGY GROUP zur GrindTec, der Leitmesse für Schleiftechnik ihr Augenmerk vollumfänglich auf die Optimierung von Oberflächenqualitäten und die Realisierung neuer Geometrien für Bauteile des Antriebsstranges.

 

Mit flexiblen Produktionssystemen zur Hartfeinbearbeitung und zuverlässigen Präzisionswerkzeugen für das Rund- und Planschleifen sowie für das PRÄWEMA Verzahnungshonen liefert die Unternehmensgruppe erste Antworten auf künftige Herausforderungen bei der Fertigung neu entwickelter Antriebsstrangkomponenten.   Von hoher Komplexität sind im Bereich der Hartfeinbearbeitung planer Flächen die präzise Einbringung von definierten Stufenmaßen und Ebenheiten sowie die exakte Fertigung von Laufqualitäten und Rechtwinkligkeiten. Ebenso komplex ist die Herstellung µm-genauer Parallelität zweier Planseiten, die in den meisten Anwendungsfällen zwingend gefordert wird.

Die DISKUS WERKE Schleiftechnik GmbH – das DVS-Unternehmen mit großem Erfahrungsschatz im Bereich des Plan- und Doppelplanseiten-Schleifens – entwickelte für die beschriebenen Anwendungsfälle die Planschleiftechnologie DISKUS Defined Grinding – kurz DDG. Die neue Technologie wurde in die ebenfalls neu entwickelte Maschinenplattform DISKUS DFine Brush and Grind integriert. Das Baukastensystem der DFine ermöglicht die Kombination verschiedenster Spindelvarianten, Werkstückaufnahmen, Automationslösungen und Bearbeitungsvorgänge und lässt sich somit ganz individuell auf die Beschaffenheit und die gewünschten Stückzahlen planparalleler Bauteile anpassen. Sogar dünnwandige Bauteile wie Hohlräder, die als Teil des Planetengetriebes im Antriebsstrang moderner Fahrzeuge immer öfter vorkommen, können dank einer ausgeklügelten Spannvorrichtung ohne größeren Verzug plangeschliffen werden.

 

BUDERUS SCHLEIFTECHNIK GMBH

Die neue ML iCompact

Auf gerade einmal 11,5 m² Aufstellfläche vereint die ML iCompact modernes Design, die effizientesten Technologien der Hartfeinbearbeitung sowie Robustheit im Aufbau. Die Kompaktheit der ML iCompact basiert zudem auf einer integrierten KSS-Aufbereitungsanlage. Diese ermöglicht einen geschlossenen Kühlmittelkreislauf, ohne dass es einer Erweiterung der Aufstellfläche bedarf. Durch die Anbindung der ML iCompact an DVS Connect haben Sie jederzeit die Möglichkeit, ihre Maschinendaten im Prozessablauf zu überwachen. Mit „DVS CleanTec®“ schützen Sie nachhaltig die Umwelt und Ihre Ressourcen.

Unser Vertriebsleiter hält im Forum der Messe am Mittwoch, den 18. März um 15.30 Uhr einen Fachvortrag zu den Innovationen von Buderus Schleiftechnik.  

DVS TOOLING GMBH

Mehr Präzision für das Präwema Verzahnungshonen

Als langjähriger Partner und OEM für das Präwema Honen liefert die DVS Tooling GmbH aufeinander abgestimmte Werkzeuge, die für diesen technologisch anspruchsvollen Bearbeitungsprozess notwendig sind.  Dazu zählen abrichtbare Honwerkzeuge, wie Honringe und Honräder. Diese Werkzeuge werden für die Bearbeitung der innen - als auch außenverzahnten Zahnrädern benötigt. Für den Abrichtprozess der Honwerkzeuge präsentieren wir die Abrichtwerkzeuge VSD (VarioSpeed Dresser) und diamantbelegte Abrichter. Als Systemanbieter bieten wir auf den Kunden maßgeschneiderte Gesamtlösungen an. Um den Anforderungen für zukünftige Antriebstechnologien gerecht zu werden, sind wir mit unserem breit aufgestellten Produktportfolio bestens gerüstet.

NAXOS-DISKUS SCHLEIFMITTELWERKE GMBH

Ein Highlight ist die AIRMENTO Bindung für kaltgepresste CBN-Schleifscheiben im Bereich des Doppelseiten-Planschleifens. Diese besticht durch ihre optimierte Einbindefestigkeit, Temperaturbeständigkeit und ein besseres Dämpfungsverhalten bei der Schleifbearbeitung. Das Resultat sind entsprechend längere Werkzeugstandzeiten, eine verbesserte Konditionierbarkeit sowie höhere Zustellungen und Vorschübe für optimierte Zeitspanvolumina. Durch Zusammenarbeit mit unseren Schwesterfirmen der DVS TECHNOLOGY GROUP kann bei Kunden die Wirtschaftlichkeit erhöht werden. Die Taktzeit reduziert sich und der Abrichtzyklus der Werkstücke steigt an, was auf das neue Schleifkorn KMX zurückzuführen ist. Mit der Scheibe aus einem speziellen Korund und einer für das Schleifkorn angepassten keramischen Bindung „NXplus“ bringt die Maschine den Kegel des Schaltrades auf Maß- sowie Formgenauigkeit und erzeugt die gewünschte Oberflächenbeschaffenheit.

 

Besuchen Sie uns in Halle 3, 3100

Nach oben

Kontakt

DVS TECHNOLOGY GROUP

c/o DVS Technology AG

Johannes-Gutenberg-Straße 1

D-63128 Dietzenbach

T. +49(0)6074.30406-0

F. +49(0)6074.30406-55